Jugendarbeit

Der Tennisboom der 80er- und 90er-Jahre, ausgelöst durch die Erfolge von Boris Becker und Steffi Graf, bescherte den Tennisvereinen in Deutschland einen starken Mitgliederzuwachs. Nach dem Rücktritt dieser
beiden Ausnahmespieler machte sich in den Vereinen aber bald Ernüchterung breit:
Das nachlassende Interesse am Tennissport, der häufig fehlende “lange Atem” beim Erlernen dieser technisch anspruchsvollen
Sportart und die Abwanderung vor allem älterer Mitglieder zum Trendsport Golf führten in kurzer Zeit zu einer drastischen Abnahme der Mitgliederzahlen.

Schon früh wurde im Verein erkannt, dass neue Mitglieder künftig viel stärker umworben und durch attraktive Schnupperangebote – insbesondere im Jugendbereich – angelockt werden müssen, um diesen Negativtrend
mittelfristig stoppen zu können. Durch bewusst niedrig gehaltene Mitgliedsbeiträge für Kinder und Jugendliche – verbunden mit einer kostenfreien Mitgliedschaft im ersten Jahr, dem so genannten “Schnupperjahr” – gelang es
in den letzten Jahren, eine deutlich größere Zahl Jugendlicher an den Tennissport heranzuführen. Auch wenn einige der Schnupperer den Verein nach einer Phase des Probierens wieder verlassen haben, so ist der
erhoffte Erfolg dieser Bemühungen dennoch nicht ausgeblieben:

Mit Stolz verzeichnen wir stetig ansteigende Mitgliederzahlen im Jugendbereich!

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen